Nie standen Melancholie und Glücksgefühl so nah beieinander. Mit sanfter Stimme singt Eva Niedermeier von Liebe und Schmerz, von Verlust und Hoffnung. Die Liedermacherin spielt mit der Sprache, beschreibt mit verspielter Leichtigkeit alltägliche Erlebnisse und entführt im nächsten Song in ungeahnt emotionale Passagen. Am Freitag stand die Sängerin solo mit Gitarre auf der Bühne des Theaterstübchens.

Schlagwörter:
0 Kommentare

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

©2024 Nordhessen.eu

Anmelden

oder    

Haben Sie Ihre Daten vergessen?

Konto erstellen