Die Schwäche für orientalische Musik hat bei Mayla Lamiya die Leidenschaft für die fließenden Bewegungen des „Tanzes des Ostens“ entfacht. Bereits seit 2014 trainiert Julia Sänger, wie sie eigentlich heißt, den Orientalischen Tanz – zuerst in der Volkshochschule, später bei Djamila in der OF-Dance Academy in Offenbach, wo sie ihr Können perfektionierte und die zweijährige Raks-Sharki-Ausbildung absolvierte. 2019 gründete sie das Ensemble Mayla, auf das sie sehr stolz ist. Seit 2021 leitet sie nun den Kurs Orientalischer Tanz beim Rot-Weiss-Klub Kassel e.V. Mittlerweile ist die Gruppe auf 41 Mitglieder angewachsen von 380 Mitgliedern im Gesamtverein.

Beim heutigen Tag der offenen Tür zeigten die Aktiven die unglaubliche Vielfalt des Orientalischen Tanzes, der neben den klassischen Choreographien auch in den Variationen Folklore, Oriental Pop, Shaabi und Fantasy ausgeprägt ist. Weitere Gruppen aus befreundeten Vereinen gaben Einblicke in andere Tanzrichtungen und Stile wie den Flamenco. Besonders beigeistert hat Josephine, die jüngste Tänzerin des Rot-Weiss-Klubs, die im Alter von gerade einmal neun Jahren mit einem überragenden Auftritt überzeugte. Wie lange es dauert, bis solch eine Perfektion erreicht wird? Das ist individuell verschieden, Interessentinnen sind aber jederzeit willkommen. Trainiert wird mittwochs von 19.45 bis 21.15 Uhr im Klubhaus.

Neben dem Orientalischem Tanz hat der Rot-Weiß-Klub Kassel e.V. noch viele weitere Angebote für Tanzinteressierte: Standard, Latein, Discofox, Kinder- und Jugendtanz, musikalische Früherziehung, Turniertanz und Formationstanz, Seniorentanz, Salsa, Bachata, Ladies Dance und Zumba.

Weitere Informationen
Rot-Weiss-Klub Kassel e.V.
Damaschkestr. 10, 34121 Kassel
Tel. 0170 5411674

Schlagwörter:
0 Kommentare

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

©2024 Nordhessen.eu

Anmelden

oder    

Haben Sie Ihre Daten vergessen?

Konto erstellen