Am Samstag empfingen die Kassel Titans die Mainz Golden Eagles zum zweiten Saison-Heimspiel auf der Hessenkampfbahn. Die Mainzer Offense übte gleich zu Beginn hohen Druck auf die Kasseler Verteidiger aus. Der entstandene Raumgewinn führte schnell zum ersten Touchdown. Doch der Rückstand währte nur kurz: Die Nordhessen zogen nach und konnten bis zur Halbzeit einen Vorsprung von 21:13 erkämpfen. Dieser Kampfgeist verließ die Titans auch während der zweiten Halbzeit nicht mehr. So konnten sie bis zum Schlusspfiff nach zwei weiteren Touchdowns auf 34:13 erhöhen. Unterstützt wurden die Kassel Titans wieder durch den lautstarken Einsatz der Blue Birds Cheerleader vom Osc Vellmar.

Schlagwörter:
0 Kommentare

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

©2024 Nordhessen.eu

Anmelden

oder    

Haben Sie Ihre Daten vergessen?

Konto erstellen