Noch bis Montag kann man die Skulpturen von Yosef Bakir auf dem Kasseler Königsplatz bewundern. Seit dem 22. Juli erschafft der Künstler in filigraner Feinarbeit Bildnisse des Herkules, des Kassel-Logos sowie der Brüder Grimm. Die Auswahl der Motive entstand in Absprache mit der Stadt Kassel. 21 Tonnen Sand seien in seinen Skulpturen verarbeitet worden, erklärt der aus Syrien stammende Bildhauer. Er erschafft seit über 20 Jahren Skulpturen aus Sand.

Kommentar hinterlassen

Bitte gib deinen Kommentar ein.
Bitte trage Deinen Namen ein.