11 furchtlose, spektakulär gute Artisten aus Russland erreichen den Sieg: Die Ruban-Truppe gewinnt das 11. Festival der Artisten in Kassel, die Magie-Show von Magus Utopia landet sicher auf dem 2. Platz, die Tufyaev Troupe kommt als Dritte ins Ziel!

Die diesjährigen Gewinner des 11. Festivals der Artisten wurden für ihre höchstbewerteten Darbietungen bei der feierlichen Siegerehrung durch Bürgermeisterin Ilona Friedrich mit den FlicFlac-Trophäen und Geldpreisen ausgezeichnet. Mit der Auszeichnung dieser Artisten einher geht auch die positive Bilanz des Wintergastspiels auf dem Friedrichsplatz. Erneut erlebten gut 63.000 Besucher in den 50 Shows aufregende Stunden im schwarzgelben Zelt.

In den überwiegend ausverkauften Vorstellungen wurde mitgeklatscht und mitgewettet, wer von den oft bereits bei anderen wichtigen Wettbewerben ausgezeichneten Künstlern denn wohl dieses Mal auf dem Siegertreppchen landen würde. Jeweils zu Beginn der Show wurden zehn Zuschauer ausgelost, die als Jury fungierten und ihre Punkte abgaben. Das Programm wies sowohl Dynamik, als auch riskante Akrobatik und innovative Bühnenkunst auf.

Zwischen Himmel und Erde bewegten sich die Darbietungen, die dem Publikum die Wahl nicht leicht machten. Auch Weihnachten 2021 Ist die Fortsetzung des Festivals mit neuem Programm und neuen Künstlern auf dem Friedrichsplatz sicher. Das gehört inzwischen zu Kassel dazu wie der Märchenweihnachtsmarkt.

Auch das 11. Festival der Artisten wurde wieder von Sponsoren unterstützt, die die hoch dotierten Preise für die ersten drei Plätze erst möglich machten. An die glücklichen Gewinner des Platz 1 (15.000 € Preisgeld) überreichte die Firma Reservix, vertreten durch Steffi Blatter, am Sonntagabend die Trophäe des Festivals sowie das Preisgeld. Platz 2 (Preisgeld 10.000 €) wurde von der Glinicke Automobilgruppe übernommen, vertreten durch Alexander Schölch von Jeep Alfa, der am Sonntagabend auf der Bühne gratulierte. Platz 3 (5.000 €) ist von der HNA finanziert worden. Für das Unternehmen gratulierte der Leiter Lokalredaktion Frank Thonicke.

Text: Kassel Marketing / Flic Flac

Kommentar hinterlassen

Bitte gib deinen Kommentar ein.
Bitte trage Deinen Namen ein.